Webanwendungen

Eigentlich ist es ganz einfach, aber damit wird es kompliziert.
Mein Portfolio sind Webanwendungen.
Doch das kann Vieles sein.
Zum Beispiel:
— Homepages
— Webshops
— Datenbankanwendungen
Dann kommen Dinge hinzu, an die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind.
Das sind:
— Optisches und funktionales Webdesign
— Kundenbetreuung
— PC Betreuung
— Netzwerkbetreuung

Homepages

Eine Homepage ist nur die erste Seite eines Webauftritts. Dahinter kann sich wenig — wie hier — aber auch sehr viel verbergen — wie bei den Wiener Linien

WebShops

Ein Webshop soll zum Kauf anregen. Er muss eine ansprechende Optik haben, leicht bedienbar sein und mit intelligenten Schritten zur Bestellung f├╝hren.

Datenbanken

F├╝r die Verwltung gr├Â├čerer Datenmengen ist eine Datenbank erforderlich. So k├Ânnen unterschiedliche Informationen miteinander verkn├╝pft werden, ohne diese redundant zu speichern und ggf. die ├ťbersicht zu verlieren.
In einem Webshop kann ein Kunde mehrere Bestellungen machen. Seine Adresse gibt es aber nur einmal.